Verein

Geschichte

Turn- und Sportverein 1894 Unterlind

   -         zu Beginn des 20. Jahrhunderts existierten in Unterlind folgende Vereine:

  • Bienenzüchterverein
  • Militärverein Unterlind
  • Gesangsverein Unterlind
  • Turnverein Unterlind
-         Am 13. Juli 1894 beschlossen 15 junge Unterlinder die Gründung des „Turnverein Unterlind“ mit den erforderlichen „Statuten“.

-         Vom 22. bis 24. Mai 1897 feierte der junge Verein seine Fahnenweihe.

-         Schon bald nach der Gründung des Vereins fanden sich Männer, die auf dem Gebiet Geräteturnens und der Schwerathletik hervorragendes leisteten. Neben den sportlichen Aktivitäten wurde vor allem das gesellige Vereinsleben gepflegt. (1914 besaß der Verein bereits 65 Turnvereinsmitglieder)

-         Durch den 1. Weltkrieg wurde vieles zunichte gemacht. Im Nachruf des Vereinsvorstandes in der Sonneberger Zeitung vom 13.02.1919 musste der Vorstand den Tod von 18 Turnbrüdern bedauern.

-         In Unterlind folgte man dem 1924 ergangenen Aufruf der Deutschen Turnerschaft, Hand- und Faustball als Kampfspiele einzuführen.

-         Man spielte erfolgreich:

  • 1928 wurde Unterlind Faustball-Staffelsieger
  • 1928 Handballabteilung gegründet
  • 1930 brachte den Sieg in der 1.Kreisklasse
  • 1935 Staffelmeister in der Handball-Bezirksklasse
  • 1949 wurde die Handballmannschaft zurückgezogen (Spielermangel)   

-         Mit der Errichtung des Sportplatzes 1932 verbesserten sich die Bedingungen zum Sporttreiben wesentlich.

-         Seit den 20 er Jahren wurde erfolgreich Leichtathletik betrieben. Fritz Langbein 1930 in Leipzig bei den Deutschen Meisterschaften zwei 3. Plätze im Kugel- und Steinstoßen. In den 30 er Jahren mehrmals bei den Wurfübungen führend in den Gaubestenlisten. 1936 scheitete er nur knapp im Hammerwerfen in der Qualifikation für Olympia 1936 (4. Platz)

-         Mit dem 2. Weltkrieg kamen viele sportliche Aktivitäten zum Erliegen.

-    Während des Krieges und bis Mitte der 50 er Jahre traten noch Edgar Lohfelder und Jürgen Langbein erfolgreich in Erscheinung.

( J. Langbein bei DDR Meisterschaften 1955 der B-Jugendlichen – Silber im Hammerwerfen ; 1956 als Mitglied der Jenaer Mannschaft – Gold im Rasenkampfsport )  

-     Am 19. April 1946 wurde die „Sportgemeinschaft Unterlind“

      gegründet.

-     Am 07. April 1951 wurde der Verein in „BSG Traktor Unterlind“

      umbenannt.

-     Seit 1948 wird Fußball gespielt, meist in der 1. und 2. Kreisklasse.

      1960 spielte die 1. Mannschaft in der Bezirksklasse. Diese

      spielstarke Mannschaft zerfiel, nachdem ein Spieler im Spiel vom

      23.08.1962 tödlich verunglückte.

-         Die neu formierte Mannschaft wird am Ende des Spieljahres 1963/64 Meister der 1. Kreisklasse.

-         Traktor Unterlind wird am 07.10.1976 FDGB-Kreispokalsieger. ( 2:1 Endspielsieg gegen Sonneberg-West im Sonneberger Stadion )

-         Ende des Spieljahres 1990/91 ist Unterlind Meister der 2. Kreisklasse.

-         Nach Beendigung des Spieljahres 1994/95 muss der TSV 1894 Unterlind seine Mannschaft auf Grund von Spielermangel vom Spielbetrieb zurückziehen.

-         1990 erfolgte eine Neugründung des Vereins mit neuer Satzung. Traktor Unterlind heißt seit der Jahreshauptversammlung vom März 1990

 

TSV 1894 Unterlind

 

-         1994 feiert unser Verein in einer Festwoche sein 100-jähriges Bestehen.

-         Seit dem Spieljahr 1995/96 spielten unsere Fußballer in einer gemeinsamen Mannschaft mit Oberlinder Spielern unter SC 06 Oberlind III ( 2. Kreisklasse ). So konnte über zehn Jahre der Spielbetrieb in Unterlind gesichert werden.

-         Im Spieljahr 2007/08 meldet Unterlind wieder eine eigenständige Mannschaft.

-         Im Juli 2011 steigt der TSV 1894 Unterlind als Drittplatzierter in die Kreisliga auf. ( Heinersdorf und Neuenbau verzichteten als Meister und Zweitplatzierter der 1. Kreisklasse auf ihr Aufstiegsrecht ).

-         Am 13. Juni 2010 wird das neue Vereinsheim feierlich eingeweiht. Das im Rahmen des NAW im Jahr 1958 erbaute Sportlerheim genügte nicht mehr den Erfordernissen des heutigen Spielbetriebes.

Impressum

Impressum des TSV 1894 Unterlind

TSV 1894 Unterlind

Ortsstraße 22a

96515 Sonneberg / OT Unterlind

Tel.: +49(0)3675/706482

Website: www.tsv-unterlind.de

 

Vertretungsberechtigte Vorstände: Manfred Fischer (Vorsitzender)
                                                            Andreas Maxelon (stellv. Vorsitzender)


Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright: Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder sowie einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.

Alle Rechte der Vervielfältigung behält sich der TSV 1894 Unterlind e. V. vor.

 

Kontakt

 

    

Vereinsvorsitzender

Manfred Fischer

Gefeller Str. 43

96515 Sonneberg

Tel.: +49(0)3675/803632

Mobil: +49(0)157/85081874

 

    

Abteilungsleiter Fußball

Jens Schindhelm

Ortsstrasse 69

96515 Sonneberg / OT Unterlind

Tel.: +49(0)3675/806399

Mobil: +49(0)171/2661120

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sportheim Unterlind

Ortsstrasse 22a

96515 Sonneberg / OT Unterlind

Tel.: +49(0)3675/706482 (Do. ab 18:30Uhr-20:00Uhr und bei Heimspielen)

 

 

Vorstand

 

Vorsitzender

Manfred Fischer

stellv. Vorsitzender

Andreas Maxelon

Kassenwart

Veit Wagner

Schriftführer

Carsten Maaser

 

 

Beisitzer

Michael Franke

 

Beisitzer

Steffen Thees