• Slide 4


Home

3. Spieltag (Saison 17/18)

TSV 1894 Unterlind ( 3 - 1 ) SG Sachsenbrunn Crock II

In der noch jungen Saison traf der Aufsteiger auf die Reserve der neugebildeten SG Sachsenbrunn/Crock. Die Gäste waren makellos gestartet, denn die ersten beiden Partien konnten gewonnen werden. Nach dem durchwachsenen Auftritt in der Vorwoche wollten die Unterlinder unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurück. Die ersten Minuten der Begegnung verliefen ohne größere Höhepunkte und die beiden Vertretungen neutralisierten sich weitgehend. Nach und nach erspielten sich die Gäste ein Übergewicht, ohne jedoch echte Torgefahr zu erzeugen. Fußball wäre ohnehin sehr einfach, wenn nur der Gegner nicht wäre. Nach einem Lufloch im Mittelfeld bekam Schmidt den Ball und machte sich auf den Weg. 2 Tunnel später war auch der letzte Verteidiger überwunden und sein Schuß schlug unhaltbar im Kasten von Kutschbach ein (15`). Der Rückstand beeindruckte die Sonneberger Südstädter wenig. Es wurde weiterhin die Offensive gesucht, wobei die Gäste aufgrund ihrer Spielanlage stets gefährlich blieben. 

Nachdem einige Schußversuche in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen blieben, kamen die Gastgeber durch Reinhardt zum Ausgleich (37`). Obwohl von 2 Gegenspielern markiert, setzte sich der Torschütze im Kopfballduell durch und nickte ein. Mit dem leistungsgerechten Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Auch nach der Pause bot sich für die Zuschauer dasselbe Bild. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, dafür war die Heimelf bei ihren Angriffen zielstrebiger und gefährlicher. Mitte der Halbzeit schickte Saatzen den agilen Wittmann auf die Reise. Dieser enteilte seinem Gegenspieler, behielt vor dem Tor die Ruhe und verwandelte zur umjubelten Führung (60 `). In der Folge wurde bei den Unterlindern taktisch und verletzungsbedingt durchgewechselt. Die Gastgeber mußten in der Verteidigung auf der Hut sein, die an diesem Tag jedoch nicht viel zuließ. In den Schlußminuten dezimierten sich die Gäste durch eine rote Karte nach Tätlichkeit (89`). Trotz Unterzahl eilten alle Spieler incl. Torwart bei einem Freistoß nach vorne. Der Ball konnte von den Unterlindern abgefangen werden. Eichhorns Paß erreichte den an der Mittellinie lauernden Reinhardt, für den der Rest nur noch Formsache war (90`).

Aufstellung Unterlind: Kutschbach (Kiesewetter), Eichhorn, Badura, Maaser, Zitzmann, Saatzen, Krautwurst, Döbrich (Peterhänsel), Dorst, Wittmann (Wagner), Reinhardt

Hauptsponsoren

Mannschaft (inkl. Sponsoren)

 

Facebook