4. Spieltag (19/20)

SG Mupperg ( 5 – 0 ) TSV 1894 Unterlind

Nach der schwachen Leistung gegen Ernstthal reiste der Südstadtclub zur SG Mupperg und wollte die verdiente Niederlage vergessen machen. Das gelang der Mannschaft auf eindrucksvolle Weise – mit einer indiskutablen Vorstellung holte sie sich eine derbe Klatsche ab. Die Spiel lässt sich aus Unterlinder Sicht kurz zusammenfassen. Nach ordentlichen Beginn den Faden verloren, stark nachgelassen, um zum Schluss wie eine Schülertruppe vorgeführt zu werden.

Mit wenigen Ausnahmen erreichte keiner der zum Teil nur körperlich anwesenden Spieler auch nur annähernd Normalform. Den Gastgebern wars egal, konnten sie doch innerhalb von 10 Minuten nach der Pause mit einfachsten fußballerischen Mitteln 3 Treffer erzielen. Die Treffer auf Mupperger Seite verteilten sich auf Nuri Alnamat (20`, 51´), Fröber (56`) und Wohlleben (60`, 76´).

Aufstellung Unterlind: Heym, Zitzmann, Maaser, Hermann (Stengl), Koppel (Kiesewetter), Kessel, Dorst (Dorn), Benndorf, Kaiser (Wagner), Jahn, Schwesinger