21. Spieltag (18/19)

TSV 1894 Unterlind ( 0 – 4 ) FC Blau-Weiß-Schalkau

Zum letzten Heimspiel der Saison traf der Südstadtclub auf den Tabellenprimus aus Schalkau. Trotz des starken Gegners strebten die Gastgeber einen Punktegewinn an. In der ersten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer ein verteiltes Spiel mir Gelegenheiten hüben wie drüben. Obwohl die Heimelf die größeren Chancen verzeichnen konnte, wurden torlos die Seiten gewechselt.

Auch in der 2. Hälfte schaffte es zunächst keines der beiden Teams sich entscheidende Vorteile zu verschaffen. Dann bewahrheitete sich die Weisheit, wenn`s aus dem Spiel nicht läuft, müssen Standards zum Erfolg führen. So in der 63. Minute. Nach einem Eckball steht Sommer fast unbedrängt am 5-Meterraum und köpft ein. Der Rückstand war zu diesem Zeitpunkt aus Sicht der Gastgeber etwas überraschend. Die Heimelf wollte sich nicht mit dem Rückstand abfinden. Nach ein paar personellen Umstellungen warfen sie alles nach vorne und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Doch die Gäste nutzten clever ihre Konterchancen und zogen den Gastgeber den Zahn durch Martin (77`), Gutt (81`) und Mann (83`). Das Ergebnis fiel letztendlich zu hoch aus und spiegelt den Spielverlauf nicht wieder, doch im Fußball zählen nun mal nur Tore.

Aufstellung Unterlind: Kutschbach, Zitzmann, Koppel, Herman (Wagner), Maaser (Ulbrich), Saatzen, Dorst, Peterhänsel, Krautwurst, Schwesinger, Kaiser (Kiesewetter),