18. Spieltag (18/19)

SG Goßmannsrod / Oberland II ( 0 – 0 ) TSV 1894 Unterlind

ach dem Remis gegen den Spitzenreiter in der Vorwoche reiste der Südstadtclub in den tabellarischen Süden zur SG Goßmannsrod/Oberland II. Die Vorzeichen waren aufgrund des Tabellenstands klar verteilt, doch die Gäste konnten nie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Kurz gesagt, das Spiel war mindestens so mies wie das Wetter. Chancen waren hüben wie drüben Mangelware und die beste Gelegenheit der ersten Hälfte hatte Benndorf nach Vorlage von Kaiser. Von den Gastgebern ist nichts gleichartiges überliefert. Torlos wurden somit die Seiten gewechselt.

Auch in der 2. Hälfte konnten die wenigen hartgesottenen Zuschauer sich nicht am Spiel beider Mannschaften erwärmen. Das Niveau bewegte sich nur kurz über der Grasnarbe. Die Unterlinder hatten zwar mehr Ballbesitz, wussten aber mit dem Spielgerät nichts sinnvolles anzufangen. Es wurde viel zu umständlich und kompliziert agiert, anstelle den direkten Weg zu Tor zu wählen. So verstrichen die Minuten bis der Schiri ein Einsehen hatte und überpünktlich abpfiff.

 

Aufstellung: Kutschbach, Zitzmann, Herman, Maaser, Kieswetter, Koppel, Dorst, Saatzen, Peterhänsel, Benndorf, Kaiser (Stengl)